Spam wurde blockiert

Ich hatte ja letztens noch einen Bericht versprochen, über Sachen die ich ausprobiert habe und ehrlich gesagt, ich habs einfach vergessen.

schaemen   „Schäm“   schaemen

In einem Beitrag im Forum von stillbeziehungen.tk, wurde ich aufmerksam auf Schröpfgläser aus Silikon. Ich hätte dauerhaft gerne längere Brustwarzen und deswegen musste ich diese Schröpfgläser einfach mal ausprobieren. Aber auch nur zur reinen Stimulation der Brustwarzen sind die Dinger bestens geeignet.

Im Gegensatz zu normalen Schröpfgläsern aus Glas oder Kunststoff braucht man keine Vakuum-Pumpe, denn die aus Silikon sind ja biegsam. Man kann sie nach Wunsch stark oder nur leicht zusammen drücken und dann über der Brustwarze platzieren. So lässt sich einfach steuern, wie stark die Brustwarze in das Glas gezogen wird. Solltet ihr das selber mal testen wollen bitte aufpassen, denn von einem angenehmen Gefühl, bis richtig schmerzhaft ist alles möglich. Lieber mit leichtem Unterdruck anfangen, denn es können schnell Blutergüsse entstehen.

schroepfglaeser01

 Die Schröpfgläser haben einen schönen breiten Rand der nicht in die Haut einschneidet.

 

schroepfglaeser04

Und so sieht es aus in Benutzung, mit mittlerem Unterdruck.

Es gibt diese Schröpfgläser in verschiedenen Größen und je größer der Durchmesser, um so mehr wird vom Warzenhof mit eingezogen. Zum stimulieren der Brustwarzen ganz OK, aber zum Dehnen der Brustwarzen leider nicht so ideal. Ein Durchmesser von zwei Zentimetern wäre besser, damit hauptsächlich die Brustwarze eingezogen wird. Diese Schröpfgläser gibt es aber leider nicht in der Größe und deswegen kam ich auf eine andere Idee.

Die Schröpfgläser aus Silikon sind ja ursprünglich zur Massage und Cellulitebehandlungen vorgesehen. Ich habe dann etwas gestöbert und bin auf Schröpfgläser zur Gesichtsmassage gestossen. Bingo, das wars, genau das was ich mir vorgestellt habe. Ebenfalls aus Silikon und schönem breiten Rand.

schroepfglaeser02

 Es gibt sie in verschiedenen Farben, für mich natürlich in meiner Lieblingsfarbe.

 

schroepfglaeser03

Und so sieht es aus in Benutzung, mit nur leichtem Unterdruck.

Ich bin richtig begeistert davon, denn mit diesen Dingern geht das wirklich ruckzuck. Zusammen drücken, rauf auf die Brustwarzen und fertig. Mit etwas Gleitgel oder Massageöl wird das ganze noch einfacher. Die Brustwarzen zieht es besonders gut rein und zusätzlich ist es so viel hautfreundlicher. Viel Spaß und schöne Gefühle beim nachmachen…

Spät ist es geworden, aber ich habs heute doch noch mit dem Bericht geschafft und nun verkrümel ich mich endlich in mein Bettchen.

Gute Nacht euch allen…    schlafend01

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.