Dauernd bin ich am überlegen, wie und wann ich wieder mit der Relaktation beginnen werde. Deswegen habe ich auch vorhin mal meine Milchpumpe aus dem Schrank geholt und geguckt, ob alles ok ist und sie einsatzbereit wäre. Ist ja schon ein altes “Schätzchen”, das schon viele Jahre auf dem Buckel hat.

Ich konnte dann auch nicht wiederstehen und habe sie gleich mal im Einsatz getestet. Selbst das “trocken” Pumpen hat seinen Reiz und ich frage mich gerade, warum ich eigentlich darauf verzichte. Ich mein, mir geht es ja nicht nur darum, wieder Milchbrüste zu haben, auch das ganze drum und dran was dazu gehört, gibt einem ja auch etwas, mir zumindest. ;-)

Jetzt bin ich echt am überlegen, ob ich nicht einfach mal aus Spaß an der Freude mit dem Pumpen beginne, gerade so wie ich Lust und Laune habe. Würde mich schon interessieren was passiert, wenn ich das alles ohne Druck und dem unbedingt müssen angehe. Die Pumpe steht sowieso hier rum und ich könnte theoretisch gleich damit beginnen.

Eigentlich kann ich ja nur gewinnen und wenn es nur “schöne Gefühle” sind…

 

2 Antworten auf Gedanken zur Relaktation!

  • Trevian sagt:

    Kein Mensch sollte auf etwas verzichten, das ihm Freude bereitet.
    Wenn die Milchpumpe auch ohne Laktat ein schönes Gefühl erzeugt, dann genieße es.
    Jeden Tag und immer wieder!

    Einen lieben Gruß lasse ich dir noch hier

    Trevian

  • Michael sagt:

    Das war echt schön zu lesen =), wenn es dir soviel Spaß macht und auch so ein schönes Gefühl ist dann würde ich definitiv wieder damit anfangen =)
    Wünsche dir auf jeden Fall viel Glück das es schnell klappt

    Ganz liebe Grüße
    Michael

    -meikelac- Mitglied hier im Forum

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>