Allgemein

Mich hat eine schlimme Magen-Darm-Grippe erwischt und ich kann fast mein Bett im Bad aufstellen.

Ich fühle mich hundeelend und folgedessen auch kaum Lust, mich um meine Brüste zu kümmern. Habe es auf ein minimum herunter gefahren, so dass meine Brüste nicht wieder einschlafen. Hoffe aber, dass es mir bald besser geht und ich normal weitermachen kann. Da zur Zeit nichtmal Zwieback und Tee drin bleibt, muss ich auch mit meinen Kräuterkapseln pausieren.

Es ärgert mich schon sehr, dass mir das ausgerechnet jetzt passiert, war gerade alles so schön am laufen und ich eigentlich recht zufrieden. Naja, wie gesagt, ich hoffe, dass ich das bald überstanden habe und endich wieder richtig loslegen kann.

 

Wünsche euch ein schönes und erholsames Wochenende…

wochenende002

Wie heißt es so schön, “was lange währt wird endlich gut” und nun habe ich es tatsächlich geschafft. Der erste Testbericht ist fertig und auf der rechten Seite im Menü unter Gleitgel zu finden.

Ich bin zur Zeit sehr motiviert und das muss man doch gleich mal ausnutzen. lachen

Der Anfang ist nun gemacht und weitere Testberichte werden folgen. Mit der Zeit hat sich so einiges an Sexspielzeug und Utensilien bei mir angesammelt, so dass ich so schnell sicher nicht damit fertig werde. Also bitte nicht ungeduldig werden, denn es reicht, wenn ich das schon immer bin.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und viel Spaß beim Lesen.  butterfly

Nach längerer Abwesenheit hier in meinem Blog, bin ich nun wieder da.  tanzen

Mein Vorhaben mit der Relaktation konnte ich nicht fortsetzen, weil mir einerseits gesundheitliche Probleme dazwischen kamen, aber mir anderseits auch einfach schlichtweg die Lust gefehlt hat, hier weiter zu machen.

Seit einiger Zeit, habe ich gelegentlich nur nach Lust und Laune meine Brüste massiert/stimuliert. Ich hatte keinen Plan, wie sonst immer und habe wirklich nur wenn ich Lust und Zeit hatte mich um meine Brüste gekümmert. Es waren zum Teil auch ein paar Tage am Stück dazwischen, an denen ich auch mal gar nichts gemacht habe. Sowie es aber auch Tage gab, an denen ich öfter gepumt und massiert habe. Alles ohne Zwang und Druck, einfach nur mit viel Spaß und Freude an der Sache.

Nach einiger Zeit spürte ich wieder das übliche Zwicken und Drücken in meinen Brüsten und sie hatten auch wieder leicht an Größe zugelegt. Ich mag ja dieses Druckgefühl sehr in meinen Brüsten. Es fühlt sich einfach angenehm an und man merkt eigentlich den ganzen Tag über, dass sich etwas in den Brüsten tut. Es ist automatisch auch irgendwie eine Motivationshilfe.

Wie gesagt, ich war weit entfernt davon, meine Brüste regelmässig zu stimulieren, aber dennoch konnte ich nach kurzer Zeit, immer mal wieder einen winzigen Tropfen “Vormilch” aus meiner linken Brustwarze herausmassieren. Die Konsitenz war dickflüssig, sehr klebrig und farblich ging es in ein dunkles Grün.

Meine rechte Brust hat ja schon immer herum gezickt und auch diesmal ist es wieder so, dass sich nicht beide Brüste gleich schnell entwickeln. Rechts ist nach dem Massieren, lediglich ein leicht feuchter Glanz auf der Brustwarze zu sehen, aber immerhin auch hier tut sich was und ich freue mich sehr darüber. Da ich überhaupt nicht damit gerechnet hatte, war meine Freude darüber umso größer.

So zeigt sich damit, dass es viel mit Druck, Stress und Ungeduld zu tun hat,  wenn man unbedingt die Relaktation erreichen möchte und es nicht so recht klapen will. Jetzt ging das quasi so nebenbei, ohne viel Aufwand und ich hatte gehofft, dass ich das auch weiterhin so handhaben kann.  Leider hat das nicht funktioniert und es ist bei den winzigen Tröpfchen gelegentlich geblieben. Deswegen habe ich mich entschlossen, das Ganze nun doch wieder nach Plan anzugehen, oder zumindest so halbwegs vorgeplant.

Meine Brüste wissen eigentlich was sie tun sollen  und mit den gelegentlichen Tröpchen beweisen sie auch immer wieder, dass sie könnten, wenn sie nur wollten. Also muss ich jetzt schauen, ob ich sie dahin bekomme, dass sie ihrer Bestimmung auch endlich nachkommen.

beten

Meine Planung sieht folgendermaßen aus…

Ich nehme dreimal täglich im acht Stundentakt meine milchbildenden Kräuterkapseln ein. Jeweils 2 Kapseln Bockshornklee, 2 Kapseln Moringa, 1 Kapsel Benediktenkraut auch bekannt als blessed Thistel und 2 Kapseln Shatavari. In der Früh um acht Uhr beginne ich mit der ersten Einnahme, dann um 16 Uhr die Zweite und um 24 Uhr, kurz bevor ich ins Bett gehe, die dritte Ration. Ich denke, dass ich mit der Auswahl der Kräuter gut aufgestellt bin.

shatavari001

Über den Tag verteilt trinke ich ca. einen Liter Stilltee und zwar den von Weleda. Ich habe viele Stilltees ausprobiert und dieser schmeckt mir immer noch am besten. Ist zwar auch nicht ganz billig, aber zur Zeit bin ich noch mit ein paar Packungen versorgt. Den Stilltee brühe ich mir morgens in der Kanne auf und trinke dann immer mal eine Tasse davon. Ebenfalls über den Tag verteilt trinke ich wieder Malz/Caro Kaffee. Hat mir in der Vergangenheit immer gut geholfen bei der Milchbildung und deswegen greife ich auch jetzt wieder darauf zurück. Ab und zu noch ein Gläschen Malzbier rundet das ganze ab. Ansonsten noch ungefähr eine Flasche Wasser und damit komme ich endlich mal auch dahin, dass ich ausreichend trinke, da ich allgemein das Problem habe, dass ich zu wenig trinke.

Um meinen Prolaktinwert zu erhöhen, der ja für die Milchbildung ausschlaggebend ist, nehme ich Globulis von Homeda “Prolactin C30″. Vier mal täglich je 5 Kügelchen. Ich hätte zwar gerne wieder mit Domperidon nachgeholfen, aber das ist zur Zeit nur noch über dokteronline.com zu bekommen und nicht ganz billig. Mir im Moment zu teuer und deswegen versuche ich es erst mal mit den Globulis.

prolaktin001

Im zwei bis drei Stundentakt wird gepumpt oder massiert, je nachdem auf was ich gerade Lust habe. Ich lege mich dazu gemütlich aufs Sofa und genieße einfach das Saugen und Massieren an meinen Brüsten. Bevor ich ins Bett gehe bekommen meine Brüste noch eine ausgiebige Massage mit meinem selbst gemachten Kräuteröl. Das kann dann über Nacht gut einziehen und wirken.

Das Ganze klingt fast schon wieder nach Stress, aber zum Glück ist es das noch nicht. Ich habe vor ein paar Tagen damit begonnen und zur Zeit macht es einfach nur viel Spaß, mich mit soviel Zeitaufwand um meine Brüste zu kümmern. Es ist ja auch immer mit einem gewissen Lustgefühl verbunden, was einen auch irgendwie “süchtig” danach macht. Im Moment genieße ich diese Zeit, aber ich weiß auch, dass sicher irgendwann der Zeitpunkt kommt, an dem ich wieder unmotiviert sein werde, aber bis dahin genieße ich die Zeit, die ich meinen “beiden Süßen” widme.

Ich werde euch wie immer daran teilhaben lassen und ich freue mich über etwas Resonanz, denn das trägt auch zu meiner Motivation bei.

 Einen schönen Tag euch allen…   blumen

 

 

Ich habe einige Mails bekommen, warum ich nichts mehr schreibe. Das hat ganz einfach mehrere Gründe, die da wären.

1. Weihnachten steht bevor und ich habe noch einiges zu tun um ein paar Geschenke fertig zu bekommen.

2. An meiner Milchbildung hat sich nichts verändert, es ist nach wie vor nur ab und zu mal ein Tröpfchen. Nachdem meine Milchpumpe den Geist aufgegeben hat und ich von Hand stimuliert habe sind selbst diese Tröpfchen ausgeblieben. Mehr dazu gibt es in meinem morgigen Beitrag.

3. Bin ich etwas angefressen und enttäuscht. Ende Oktober hatte mein Blog Geburtstag und tatsächlich hat es gerade mal ein Mädel geschafft zu gratulieren.  Leute, mein Besucherzähler zeigt 57767 Besucher an und in etwas über zwei Jahren, ist das eine ganze Menge. Ich bekomme nicht gerade wenige Mails, Pns etc. und soll auf alle möglichen Fragen antworten. Als Dankeschön bekomme ich nichts, nichtmal zu einem simplen “Happy Birthday” könnt ihr euch durchringen. Da kann ich nur sagen, sehr, sehr traurig und da müsst ihr euch nicht wundern, warum mir die Motivation fehlt etwas zu schreiben. Die Testberichte und der Mitgliederbereich liegen übrigens mangels Motivation auf Eis. “Beatius est magis dare quam accipere”, trifft bis jetzt nur auf mich zu, was ist mit euch? Denkt mal drüber nach!!!

Man soll die Hoffnung nie aufgeben und deswegen winke ich mal wieder mit dem Zaunpfahl. Wenn es für Kommentare nicht reicht, vielleicht klappt es ja damit!  Wunschzettel  Genau, auch ich freue mich über Geschenke zu Weihnachten.

 

Ich hatte ja letztens noch einen Bericht versprochen, über Sachen die ich ausprobiert habe und ehrlich gesagt, ich habs einfach vergessen.

schaemen   “Schäm”   schaemen

In einem Beitrag im Forum von stillbeziehungen.tk, wurde ich aufmerksam auf Schröpfgläser aus Silikon. Ich hätte dauerhaft gerne längere Brustwarzen und deswegen musste ich diese Schröpfgläser einfach mal ausprobieren. Aber auch nur zur reinen Stimulation der Brustwarzen sind die Dinger bestens geeignet.

Im Gegensatz zu normalen Schröpfgläsern aus Glas oder Kunststoff braucht man keine Vakuum-Pumpe, denn die aus Silikon sind ja biegsam. Man kann sie nach Wunsch stark oder nur leicht zusammen drücken und dann über der Brustwarze platzieren. So lässt sich einfach steuern, wie stark die Brustwarze in das Glas gezogen wird. Solltet ihr das selber mal testen wollen bitte aufpassen, denn von einem angenehmen Gefühl, bis richtig schmerzhaft ist alles möglich. Lieber mit leichtem Unterdruck anfangen, denn es können schnell Blutergüsse entstehen.

schroepfglaeser01

 Die Schröpfgläser haben einen schönen breiten Rand der nicht in die Haut einschneidet.

 

schroepfglaeser04

Und so sieht es aus in Benutzung, mit mittlerem Unterdruck.

Es gibt diese Schröpfgläser in verschiedenen Größen und je größer der Durchmesser, um so mehr wird vom Warzenhof mit eingezogen. Zum stimulieren der Brustwarzen ganz OK, aber zum Dehnen der Brustwarzen leider nicht so ideal. Ein Durchmesser von zwei Zentimetern wäre besser, damit hauptsächlich die Brustwarze eingezogen wird. Diese Schröpfgläser gibt es aber leider nicht in der Größe und deswegen kam ich auf eine andere Idee.

Die Schröpfgläser aus Silikon sind ja ursprünglich zur Massage und Cellulitebehandlungen vorgesehen. Ich habe dann etwas gestöbert und bin auf Schröpfgläser zur Gesichtsmassage gestossen. Bingo, das wars, genau das was ich mir vorgestellt habe. Ebenfalls aus Silikon und schönem breiten Rand.

schroepfglaeser02

 Es gibt sie in verschiedenen Farben, für mich natürlich in meiner Lieblingsfarbe.

 

schroepfglaeser03

Und so sieht es aus in Benutzung, mit nur leichtem Unterdruck.

Ich bin richtig begeistert davon, denn mit diesen Dingern geht das wirklich ruckzuck. Zusammen drücken, rauf auf die Brustwarzen und fertig. Mit etwas Gleitgel oder Massageöl wird das ganze noch einfacher. Die Brustwarzen zieht es besonders gut rein und zusätzlich ist es so viel hautfreundlicher. Viel Spaß und schöne Gefühle beim nachmachen…

Spät ist es geworden, aber ich habs heute doch noch mit dem Bericht geschafft und nun verkrümel ich mich endlich in mein Bettchen.

Gute Nacht euch allen…    schlafend01

 

Da ich in letzter Zeit tolles neues Sexspielzeug geschenkt bekommen habe und ich ganz begeistert davon bin, dachte ich mir, ich richte hier im Blog eine neue Seite mit Testberichten ein. Zu finden im rechten Menü!

Es gibt viel Sexpielzeug, das wirklich gut ist und mit dem man viel Spaß haben kann, aber auch eine Menge ist einfach unbrauchbarer Schrott. Leider stellt man das oft erst fest, wenn man die Sachen gekauft hat, oder das erste mal benutzt hat. Es gibt zwar zb. bei Amazon Kundenbewertungen, aber die meisten sind mitlerweile Fakes und sollen nur zum Kauf animieren. Bei mir werden die Sachen ausgiebig getestet und ihr könnt sicher sein, dass dann an meinen Berichten nichts gefaked ist. Das schönste ist, das Testen macht sicher auch richtig viel Spaß.

Ihr dürft schonmal gespannt sein und die ersten Berichte gibts dann in Kürze.

Ich freue mich jetzt erstmal aufs Testen…   zwinkern

 

Bei den Anleitungen habe ich eine neue  fürs Kräuteröl eingefügt und in den nächsten Tagen werde ich auf weiteren Seiten verschiedenes ergänzen, da inzwischen fast zwei Jahre vergangen sind, seit mein Blog online gegangen ist. Es gibt doch so einiges, was sich in dieser Zeit getan hat.

Ebenso bin ich dabei, einen passwortgeschützten Bereich zu erstellen. Also bitte nicht wundern, wenn die Seitenmenüs etc. mal etwas durcheinander geraten sind.

Ich bin halt kräftig am basteln…   construction

 

Wie ihr sicher gemerkt habt, ist mein letzter Beitrag schon ein paar Wochen her. Meine Motivation ist im Keller und ich habe irgendwie die Lust verloren, weil sich so gar nichts tut. Vielleicht möchte mich ja der ein oder andere bei der Milchbildung mit Domperidon unterstützen und mir etwas schneller zu Milchbrüsten verhelfen.

Ich würde mich wirklich sehr darüber freuen und auf Wolke 7 schweben…  winkender_smiley_auf_wolke

 

Ganz untätig war ich allerdings nicht, denn ich habe auch ein paar Sachen ausprobiert und getestet. In den nächsten Tagen werde ich darüber berichten und ihr dürft gespannt sein.

 

Dieser Beitrag geht an einen ganz bestimmten und super lieben Menschen. Er wird wissen, dass er gemeint ist und alle anderen brauchen auch nicht weiter lesen.

Lieber Ma…,

vielen herzlichen Dank für deine gelungene Überraschung.

Jetzt sitze ich hier mit einem breiten Grinsen im Gesicht und freue mich wie Bolle, nachdem ich erstmal ein Freudentränchen verdrückt habe. Meine Freude ist riesig und du darfst dir sicher sein, ab sofort werde ich bei jedem Kuchenbacken an dich denken. DANKE, DANKE, DANKE…

 

Fühl dich ganz lieb umarmt  umarmen und einen

                                                                         ganz dicken Knutscher gibt es noch dazu. kuss01

Zwei Tage habe ich nun im Bett verbracht, weil ich einfach zu müde und schlapp war. Der Schnupfen hält sich hartnäckig, Halsschmerzen sind ein wenig besser geworden, aber dafür dröhnt der Kopf umso mehr. Heute habe ich mein “Krankenlager” ins Wohnzimmer aufs Sofa verlegt, das ist dann doch bequemer, als den ganzen Tag nur im Bett zu liegen.

So richtig Muße zum Massieren und Pumpen habe ich immer noch nicht, aber ich denke nachdem ich sowieso erst damit begonnen hatte, ist es auch egal, ob ich noch ein paar Tage pausiere. Wenn ich wieder fit bin, machts ja auch wieder Spaß und bis dahin müssen sich meine Brüste eben gedulden.

Ich wünsche mir, dass es bald vorbei ist krank und euch einen schönen Tag!  blumen