Spam wurde blockiert

Nach kurzer Pause bin ich wieder zurück… brust

Erstmal vielen dank für die Genesungswünsche die mich erreicht haben. Mein Rücken macht nach wie vor Probleme, aber da steckt ein altes Leiden dahinter. Ist nicht heilbar und ich versuche das Beste draus zu machen, mal mehr mal weniger gut.

Nachdem es mir echt beschissen ging und mich das ganze auch psychisch runtergezogen hat, hatte ich einige Zeit so gar keinen Bock, mit der Milchbildung weiter zumachen. Hab versucht mich zusammen zu reißen, um das tägliche Pumpen aufrecht zuerhalten, was aber nicht so leicht war. Mehr schlecht wie recht, aber ist ja auch kein Wunder, wenns einem scheiße geht und man total unmotiviert ist.

Inzwischen ist meine Motivation wieder da und ich bin kräftig bemüht, meine Euter zum laktieren zu bringen. Die ganze Zeit über, habe ich meine verschiedenen Milchbildungskräuter weiter genommen und wie ich in meinem letzten Beitrag schon schrieb, meine Brüste wachsen und sie tun es immer noch. Ich denke es liegt an den Kräuterkapseln, vom Pumpen kann es kaum sein, denn das war einwandfrei zu wenig, die letzten Wochen.

Auf jedenfall, meine Euter wachsen fröhlich vor sich hin und ich bin gespannt, wie das noch weiter geht. Seit ein paar Tagen drücken und spannen meine beiden Süßen auch schon wieder kräftig, begleitet von einem Ziehen, das bis unter die Achseln geht. Es ist also nicht so, dass meine Brüste nur faul herum hängen, sie scheinen tatsächlich zu „arbeiten“.

Fühlt sich auch alles ganz angenehm an und man merkt wenigstens, das etwas voran zu gehen scheint. Kann seit gestern auch ab und zu ein winziges Tröpfchen mit transparenter, sehr klebrige K0nsistenz aus meinen Nippeln drücken, was mich natürlich schon weiter motiviert. Ich freue mich darüber und bin gespannt, was sich weiter in meinen Eutern tut.

Mich nervt es ein wenig, dass man beim Pumpen jedesmal für 20-30 Minuten nicht so flexiebel ist und am Sofa sitzt und wartet dass man mit anderen Dingen weiter machen kann. Während so einer „Zwangspause“, bin ich zufällig über diese kleinen Sanitas TENS/EMS Geräte gestolpert und habe mir zwei davon bestellt. Die sind nun eingetroffen und ich habe gleich mal damit losgelegt. Bin richtig begeistert davon, das ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.

001003

Die Geräte haben nur eine Länge von ca. 11 cm und passen bestens auf meine Euter. Kein Kabelgedöns, sondern es wird nur eine Knopfbatterie eingelegt und der Spaß kann beginnen. Ich habe diese Geräte direkt über meinen Nippeln mit der freien Stelle, wo die Batterie eingelegt wird, platziert. Somit wird sehr schön rund um meine Nippel herum massiert und ich bin total hin und weg.

Das Programm hat verschiedne Impulse, die von sehr langsam auf sehr schnell wechseln. Die langsamen fühlen sich richtig gut an und man könnte meinen es wird an den Nippeln gesaugt.  Ich war echt erstaunt und bin total begeistert. Aber auch die schnellen Intervalle sind sehr angenehm und sorgen für „schöne“ Gefühle. Auch wenn nur um die Nippel herum stimuliert wird, fühlt es sich wirklich so an, als ob die Nippel selber ausgiebig bearbeitet werden.004

Die Bedienung ist ganz simpel und das schöne an diesen kleinen Geräten ist, dass man sie den ganzen Tag auf den Brüsten lassen kann und einfach wenn der Zeitpunkt zum stimullieren gekommen ist, anschaltet. Sie halten mit Klebepads und unter dem Bh getragen fallen sie auch kaum auf, bei weiten lockeren Klamotten gar nicht. Man ist sozusagen immer bereit und kann auch mal eben zwischendurch für ein paar Minuten eine kurze Massage einlegen. Die Geräte schalten sich nach 20 Minuten automatisch aus, also auch kein Problem, wenn man mal dabei einschlafen sollte. Zum besseren Kontakt auf der Haut verwende ich ein Elektrodengel, dass ich noch da hatte und damit funktioniert das alles wunderbar.

002

Ich kann nur nochmal sagen, ich bin total begeistert. Unsichtbar unter dem BH getragen und ich kann nebenbei Hausarbeiten etc. erledigen, so wie ich mir das vorgestellt hatte. Kein Problem mehr, wenn der Postbote oder so klingelt. Man springt nicht mehr hektisch auf, reißt sich die Brusthauben der Milchpumpe von den Brüsten und fummelt den BH zurecht. Heute erlebt, das ist sowas von angenehm und der Postbote hat nichtmal was bemerkt, ich finds super.

Die Batterien sollen für ca. 20  Anwendungen halten. Ist nicht gerade viel, aber das ist es mir echt wert, zumal ich das ja auch nur als Pumpersatz mache bis der Milchfluß in Gang kommt. Oder sagen wir mal so, ich teste es jetzt erstmal, da ich nicht weiß, ob diese Stimulation ausreichend ist um eine Laktation herbei zu führen. Natürlich werde ich trotzdem noch meine Euter mit Stillöl und ausgiebigen Massagen bearbeiten und es wird sich zeigen was ich so erreichen kann.

Ich werde berichten, ob diese kleinen TENS/EMS Geräte das gewünschte Ergebnis bringen. Mir gehts zumindest im Moment richtig gut damit und es macht sehr viel Spaß damit zu stimulieren. Vor allem benutzt man sie auch viel öfter, da sie eh schon am Platz sind und man immer nur einschalten muss. Ist ebenfalls eine gute Alternative um meine Brüste auch nachts zu stimulieren. Man braucht ja nur anschalten und kann gleich weiter schlafen.

Diese Geräte gibt es zur Zeit im Lidl Onlineshop für 5,99 € im Angebot, somit ein super Schnäppchenpreis. Es gibt verschiedene Ausführungen und ich habe mich für die grünen Massage Geräte entschieden. Die anderen sind für Rücken und Körperschmerzen und deswegen dachte ich, dass Massage dann das richtige für meine Euter ist. Wäre interessant, was die anderen Geräte für Programme haben und ich denke ich werde das demnächst mal testen, zumindest das für den Rücken. Ich lasse übrigens meine Euter auf Stufe 5 bearbeiten, aber das kann ja jeder selbst austesten was angenehm ist.

Ich wünsche euch allen einen  schönen abend

 

Eine Antwort auf Bin wieder da!

  • Hallo, ich hab mir gerade auch die Grünen bestellt. Bin gespannt und kann es kaum erwarten bis sie da sind. Lg N.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.