Spam wurde blockiert

Jahres-Archive: 2017

1 2 3 5

Seit ca. 14 Tagen verwende ich nur noch die gelben TENS Geräte, die ich mir zusätzlich gekauft habe. Mir ist ein Fehler unterlaufen und ich habe nicht bedacht, dass die grünen EMS Geräte sind. EMS bedeutet, dass sie hauptsächlich die Muskeln stimulieren und das wollen wir ja nicht. Für die Milchbildung ist die Stimulation der Nerven in den Brüsten wichtig, deswegen besser nur die gelben oder blauen TENS Geräte verwenden.

Mit den grünen Geräten, habe ich es aber immerhin auf gelegentliche winzige Tröpfchen gebracht, die inzwischen ganz leicht milchige Farbe angenommen haben. Der große Durchbruch lässt zwar noch auf sich warten, aber ich bin sehr optimistisch und denke, dass ich noch mehr mit diesen Geräten erreichen kann. Genau wie beim Pumpen ist Geduld angesagt, auf die Schnelle geht es eben nicht.

 

001-gelb

 

Schönen Abend euch allen…  schönen abend

 

Seit acht Tagen verwende ich nun die TENS/EMS Geräte und seit fünf Tagen trage ich die „Spaßmacher“ dauerhaft auf meinen Eutern. Will heißen, ich nehme sie nur  in der Früh und am Abend kurz zum Duschen ab, ansonsten kleben sie ununterbrochen auf meinen beiden Süßen.

Es ist ein eigenartiges Gefühl und man merkt immer, da ist doch was, aber es fühlt sich sehr angenehm an. Meine Nippel werden durch die Rückseite des Gehäuses ja nach unten gedrückt und dieser Druck, sorgt bei mir für dauer Stimulation und steife Nippel. Ich trage zur Zeit nur BHs darüber, die noch zusätzlich die kleinen Geräte an meine Euter pressen und dauer Erregung ist damit unvermeidbar. Ich finds super geil.

Ich stimuliere tagsüber meine Brüste stündlich, für jeweils 20 Minuten und in der Nacht stelle ich mir den Wecker auf zwei und vier Uhr. Das versuche ich jetzt ein paar Wochen durchzuhalten und hoffe, dass sich damit der Erfolg einstellt und ich so wieder zu meinen heiß ersehnten Milchbrüsten komme.

Es fällt auf diese Art wesentlich leichter, da man ja wirklich immer nur die Knöpfe drücken muss und die Geräte den Rest alleine machen. Alles ist sofort am richtigen Platz, kein Schlauch und Kabelgedöns, es macht einfach nur riesen großen Spaß.

Ich kann weiterhin ab und zu einen winzigen Tropfen „Kolostrum“ aus meinen Nippeln drücken und seit gestern kribbeln und jucken meine Euter ununterbrochen. Ich kenne das Gefühl von meinen Schwangerschaften und ich denke mal, dass meine Brüste auf dem richtigen Weg sind. Die wissen ganz genau was zu tun ist, ich muss sie nur dazu bewegen können, das auch endlich auszuführen.

Inzwischen habe ich festgestellt, dass man sich scheinbar an die Impulse gewöhnt und sie mit der Zeit schwächer erscheinen. Am Anfang hatte ich immer auf Stärke fünf gestellt, inzwischen bin ich bei sieben gelandet und merke aber auch schon wieder, dass sich die Impulse schwächer anfühlen. Werde morgen sicher auf acht schalten können, bin mal gespannt.

Ich habe ja geschrieben, dass die Batterien für ca. 20 Anwendungen reichen sollen.  Hatte ich irgendwo gelesen, aber ich kann das inzwischen nicht bestätigen. Die Batterien reichen deutlich länger, aber leider hab ich nicht am Anfang mitgezählt, für ein aktuelles Ergebnis. Heute habe ich neue Batterien eingelegt und werde nun eine Liste führen, für wieviel Anwendungen sie reichen.

Ich bin jedenfalls mächtig gespannt, wie sich mein „Projekt Milchbrüste“ nun weiter entwickelt und soviel Spaß dabei hatte ich noch nie. Bin hochmotiviert, denke positiv und somit muss es jetzt einfach klappen.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Abend…  blumen

 

 

Die zweite Nacht mit den Geräten auf meinen Eutern habe ich nun auch hinter mir und ich bin mehr denn je, von diesen Dingern begeistert. Wenn ich im Bett liege, schalte ich nochmal ein und lasse mich in den Schaf massieren. Der Wecker geht um 3 Uhr und ich schalte die Geräte so im Halbschlaf nur kurz ein und schon kann ich weiter schlafen. Vor dem Aufstehen genieße ich auch erstmal noch eine Eutermassage und besser kann der Tag gar nicht beginnen.

Ich trage diese kleinen TENS/EMS Geräte fast dauerhaft auf meinen Brüsten und die Dinger machen echt süchtig. Es fühlt sich einfach nur geil an und ich würde sie am liebsten in Dauerschleife laufen lassen. Ich empfinde diese Stimulatation auch irgendwie viel intensiver als das Pumpen und dadurch, dass man die Dinger auch wirklich gut den ganzen Tag auf den Brüsten lassen kann, ist das super praktisch. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Nippel nicht so stark strapaziert werden wie beim Pumpen.

Ich sage mal so, selbst wenn es trotz dieser angenehmen Stimulation der Brüste nicht zur Milchbildung kommen sollte, sorgen diese kleinen Geräte für eine ganze Menge Spaß und super geile Gefühle. Da kann man nicht meckern, denn man hatte wenigsten viel Spaß dabei.

Aber da ich ja positiv denke, gehe ich erstmal davon aus, dass diese Stimulation erfolgreich sein wird und meine Euter zum laktieren bringt. Tatsache ist, man schaltet die Dinger öfters ein, als man die Milchpumpe benutzt und das kann ein entscheidender Vorteil sein. Wir werden sehen…

Ich habe heute mal einen etwas älteren BH angezogen der etwas fester ist, denn ich wollte mit den kleinen „Spaßmachern“ auf meinen Eutern zum Einkaufen gehen. An diesem BH merke ich übrigens ganz deutlich, dass meine Brüste ordentlich gewachsen sind. Der sitzt jetzt super stramm, aber für mein Vorhaben einfach perfekt. Die Geräte werden dadurch fest an meine Euter gepresst und alles bleibt an Ort und Stelle, besser gehts nicht. Ich habe noch eine Stilleinlage darauf gelegt und ich finde, dass man es mit Kleidung darüber nicht sieht.

Selbst wenn, wäre es mir auch egal, denn allenfalls hält man es für einen dicken Nippel.lachen

005

 

Ich fand es einfach genial und ich glaube, ich bin mit einem Dauergrinsen herum gelaufen. Im Laden überall Hektik pur und ich ganz entspannt, genieße wie meine Brüste bearbeitet werden. So macht das Einkaufen richtig Spaß!

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende…weekend

 

Nach kurzer Pause bin ich wieder zurück… brust

Erstmal vielen dank für die Genesungswünsche die mich erreicht haben. Mein Rücken macht nach wie vor Probleme, aber da steckt ein altes Leiden dahinter. Ist nicht heilbar und ich versuche das Beste draus zu machen, mal mehr mal weniger gut.

Nachdem es mir echt beschissen ging und mich das ganze auch psychisch runtergezogen hat, hatte ich einige Zeit so gar keinen Bock, mit der Milchbildung weiter zumachen. Hab versucht mich zusammen zu reißen, um das tägliche Pumpen aufrecht zuerhalten, was aber nicht so leicht war. Mehr schlecht wie recht, aber ist ja auch kein Wunder, wenns einem scheiße geht und man total unmotiviert ist.

Inzwischen ist meine Motivation wieder da und ich bin kräftig bemüht, meine Euter zum laktieren zu bringen. Die ganze Zeit über, habe ich meine verschiedenen Milchbildungskräuter weiter genommen und wie ich in meinem letzten Beitrag schon schrieb, meine Brüste wachsen und sie tun es immer noch. Ich denke es liegt an den Kräuterkapseln, vom Pumpen kann es kaum sein, denn das war einwandfrei zu wenig, die letzten Wochen.

Auf jedenfall, meine Euter wachsen fröhlich vor sich hin und ich bin gespannt, wie das noch weiter geht. Seit ein paar Tagen drücken und spannen meine beiden Süßen auch schon wieder kräftig, begleitet von einem Ziehen, das bis unter die Achseln geht. Es ist also nicht so, dass meine Brüste nur faul herum hängen, sie scheinen tatsächlich zu „arbeiten“.

Fühlt sich auch alles ganz angenehm an und man merkt wenigstens, das etwas voran zu gehen scheint. Kann seit gestern auch ab und zu ein winziges Tröpfchen mit transparenter, sehr klebrige K0nsistenz aus meinen Nippeln drücken, was mich natürlich schon weiter motiviert. Ich freue mich darüber und bin gespannt, was sich weiter in meinen Eutern tut.

Mich nervt es ein wenig, dass man beim Pumpen jedesmal für 20-30 Minuten nicht so flexiebel ist und am Sofa sitzt und wartet dass man mit anderen Dingen weiter machen kann. Während so einer „Zwangspause“, bin ich zufällig über diese kleinen Sanitas TENS/EMS Geräte gestolpert und habe mir zwei davon bestellt. Die sind nun eingetroffen und ich habe gleich mal damit losgelegt. Bin richtig begeistert davon, das ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.

001003

Die Geräte haben nur eine Länge von ca. 11 cm und passen bestens auf meine Euter. Kein Kabelgedöns, sondern es wird nur eine Knopfbatterie eingelegt und der Spaß kann beginnen. Ich habe diese Geräte direkt über meinen Nippeln mit der freien Stelle, wo die Batterie eingelegt wird, platziert. Somit wird sehr schön rund um meine Nippel herum massiert und ich bin total hin und weg.

Das Programm hat verschiedne Impulse, die von sehr langsam auf sehr schnell wechseln. Die langsamen fühlen sich richtig gut an und man könnte meinen es wird an den Nippeln gesaugt.  Ich war echt erstaunt und bin total begeistert. Aber auch die schnellen Intervalle sind sehr angenehm und sorgen für „schöne“ Gefühle. Auch wenn nur um die Nippel herum stimuliert wird, fühlt es sich wirklich… Weiterlesen

Wer war das, wer hat über Nacht den Schalter für die „Mega Titten“ betätigt?

mega-titten

Ich sage nur Eis, ganz dünnes Eis…

Ich spüre ein Zwicken und Brennen in meinen beiden Süßen, sowie einen enormen „Muskelkater“ im Brustbereich. Ich hatte ja echt gehofft, dass ich von weiterem Brustwachstum verschont bleibe, da meine Euter eh schon so groß sind, aber da habe ich wohl umsonst gehofft. Ich kenne diess Gefühl zu genau und weiß was es bedeutet. Sie werden wachsen und ich vermute mal, bestimmt nicht zu knapp.

Also Leute raus mit der Sprache, wer von euch hat den Schalter nun betätigt?

terminator-hasta3

Ich sag mal so, ich habe nichts dagegen, wenn meine riesen Möpse noch weiter wachsen, gefällt mir auch irgendwie, aber so langsam gibt es echt Probleme passende Bhs zu finden. Bei dem Gewicht das getragen werden muss, kann ich nicht auf billige 08/15 Teile zurück greifen, sondern muss wirklich tief ins Portemonnaie greifen. Da natürlich nicht einer ausreicht ist ruckizucki ein nettes Sümmchen für die „Euterhalter“ fällig. Vom Schock etwas erholt stellt man dann aber auch recht bald fest, ach du Scheiße, in diesen Größen findet man kaum noch etwas. Je größer die Möpse also werden, umso geringer das Angebot an BHs.

Die meisten Männer wissen gar nicht, was man als Frau mit so riesen Möpsen für Probleme hat und das auch nicht nur beim BH Kauf. Überall werden die „netten Mädels“ mit ihren mega Titten gezeigt und was tragen die? Hauchdünne BHs mit super schmalen Spagettiträgern. Da zwickt nichts, da schneidet nichts ein, alles sitzt super und sieht total sexy aus. Ist doch logisch, dass die Männer auch wollen, dass wir solche Teile tragen. Würden wir ja auch gerne, aber die Realität sieht eben anders aus. Die Mädels mit diesen riesen Melonen, haben gemachte Titten mit Silikon drin. Da steht alles von alleine, da muss ein BH nichts halten, da halten die Titten den BH. Die Dinger schweben wie Ballons vor den Mädels her…

So, aber meinereiner hat Naturmöpse, da ist kein Gramm Silikon drin. Da wird nichts von innen gestützt und nach Oben oder Vorne gepusht. Meine Euter sind einfach nur noch schwer, ausgeleiert und hängen. Ich brauche einen BH aus stabilem und strapazierfähigem Stoff, mit sehr breiten Trägern, damit sie nicht in die Schultern einschneiden und vor allem der Rücken entlastet wird. Also alles andere, als ein Hauch von Nichts mit Spagettiträgern. Herzlich Willkommen in der Realität!

Wer das bis jetzt nicht wusste und sich nie darüber Gedanken gemacht hat, der hat vielleicht jetzt einen kleinen Einblick in die Welt der riesen Möpse mit ihren Problemen bekommen. Wie bei so vielem im Leben, macht man sich keine Gedanken darüber, weil alles so einfach und leicht erscheint…

Ich bin sehr erstaunt und wirklich positiv überrascht, welche Resonanz mein „Outing“ ausgelöst hat. Ich spreche von meinen hängenden Eutern. Ich hatte als ich diesen Beitrag schrieb, echt überlegt, ob ich das auch wirklich veröffentlichen soll, noch dazu mit dem Foto. Ich habs getan und wie gesagt, die Resonanz war echt… Weiterlesen

1 2 3 5