Erotic Lactation – Erotische Laktation

Mit vielen Infos zur erotischen Laktation bzw. Relaktation und induzierten Laktation und da ich selbst schon so einiges an Erfahrung auf diesem Gebiet gesammelt habe, gebe ich diese auch gerne weiter. Gerade wenn man sich neu mit dem Thema rund um die erotische Laktation beschäftigt, entstehen viele Fragen und man ist auf der Suche nach Antworten. Es gibt nicht so sehr viele Seiten, die sich mit diesem Thema beschäftigen und ich hoffe, dass ich mit meinen Infos die eine oder andere Frage beantworten kann.

Mein Forum, in dem sich natürlich auch alles um die erotische Laktation dreht, steht euch auch zur Verfügung und es wäre sehr schön, wenn sich auch der ein oder andere beteiligen würde.

 

Natürlich werde ich auch wieder von meinen eigenen Relaktationsbemühungen berichten. Hauptaugenmerk habe ich jedoch auf die allgemeinen Infos zur Laktation gelegt, die ich auch immer wieder ergänzen werde.

 

Viel Spaß und gute Unterhaltung…

Sabine

 

Wer war das, wer hat über Nacht den Schalter für die “Mega Titten” betätigt?

mega-titten

Ich sage nur Eis, ganz dünnes Eis…

Ich spüre ein Zwicken und Brennen in meinen beiden Süßen, sowie einen enormen “Muskelkater” im Brustbereich. Ich hatte ja echt gehofft, dass ich von weiterem Brustwachstum verschont bleibe, da meine Euter eh schon so groß sind, aber da habe ich wohl umsonst gehofft. Ich kenne diess Gefühl zu genau und weiß was es bedeutet. Sie werden wachsen und ich vermute mal, bestimmt nicht zu knapp.

Also Leute raus mit der Sprache, wer von euch hat den Schalter nun betätigt?

terminator-hasta3

Ich sag mal so, ich habe nichts dagegen, wenn meine riesen Möpse noch weiter wachsen, gefällt mir auch irgendwie, aber so langsam gibt es echt Probleme passende Bhs zu finden. Bei dem Gewicht das getragen werden muss, kann ich nicht auf billige 08/15 Teile zurück greifen, sondern muss wirklich tief ins Portemonnaie greifen. Da natürlich nicht einer ausreicht ist ruckizucki ein nettes Sümmchen für die “Euterhalter” fällig. Vom Schock etwas erholt stellt man dann aber auch recht bald fest, ach du Scheiße, in diesen Größen findet man kaum noch etwas. Je größer die Möpse also werden, umso geringer das Angebot an BHs.

Die meisten Männer wissen gar nicht, was man als Frau mit so riesen Möpsen für Probleme hat und das auch nicht nur beim BH Kauf. Überall werden die “netten Mädels” mit ihren mega Titten gezeigt und was tragen die? Hauchdünne BHs mit super schmalen Spagettiträgern. Da zwickt nichts, da schneidet nichts ein, alles sitzt super und sieht total sexy aus. Ist doch logisch, dass die Männer auch wollen, dass wir solche Teile tragen. Würden wir ja auch gerne, aber die Realität sieht eben anders aus. Die Mädels mit diesen riesen Melonen, haben gemachte Titten mit Silikon drin. Da steht alles von alleine, da muss ein BH nichts halten, da halten die Titten den BH. Die Dinger schweben wie Ballons vor den Mädels her…

So, aber meinereiner hat Naturmöpse, da ist kein Gramm Silikon drin. Da wird nichts von innen gestützt und nach Oben oder Vorne gepusht. Meine Euter sind einfach nur noch schwer, ausgeleiert und hängen. Ich brauche einen BH aus stabilem und strapazierfähigem Stoff, mit sehr breiten Trägern, damit sie nicht in die Schultern einschneiden und vor allem der Rücken entlastet wird. Also alles andere, als ein Hauch von Nichts mit Spagettiträgern. Herzlich Willkommen in der Realität!

Wer das bis jetzt nicht wusste und sich nie darüber Gedanken gemacht hat, der hat vielleicht jetzt einen kleinen Einblick in die Welt der riesen Möpse mit ihren Problemen bekommen. Wie bei so vielem im Leben, macht man sich keine Gedanken darüber, weil alles so einfach und leicht erscheint…

Ich bin sehr erstaunt und wirklich positiv überrascht, welche Resonanz mein “Outing” ausgelöst hat. Ich spreche von meinen hängenden Eutern. Ich hatte als ich diesen Beitrag schrieb, echt überlegt, ob ich das auch wirklich veröffentlichen soll, noch dazu mit dem Foto. Ich habs getan und wie gesagt, die Resonanz war echt erstaunlich und bis auf einen Kommentar nur positiv. Ich habe einige Mails bekommen und der Tenor geht dahin, dass “Mann” begeistert von meinen Brüsten ist. Ich freue mich richtig dolle darüber, denn mitlerweile liebe ich meine beiden genauso wie sie sind. Ein paar Mädels haben mir auch geschrieben, dass sie sich das nicht getraut hätten und genau das ist das Problem. Es wird in den Medien ein Idealbild geschaffen, das der Realität in keinster Weise entspricht und lediglich dafür sorgt, dass sich Frauen mit eben nicht diesen “perfekten” Brüsten verstecken und noch dazu so richtig Scheiße fühlen.  Die Realität läßt grüßen…

Lange Rede kurzer Sinn, ich mag meine Euter jetzt so wie sie sind und es wird nichts mehr versteckt.

In diesem Sinne, wünsche ich euch einen wunderschönen, erfolgreichen, gemütlichen, oder was auch immer Tag…

blumen

 

Das Gleiche wie die letzten zwei Tage, wieder bin ich mit richtig heißen und drückenden Brüsten aufgewacht. Lange Zeit bevor mein Wecker klingelt und eigentlich war ich auch noch nicht so richtig wach. Habe mir dann  im Halbschlaf die Milchpumpe gegriffen, etwas Stillöl auf die Nippel und die Saugschalen ab in den BH. Die Pumpe gestartet und dann einfach nur noch genossen…

Wer sich wundert, nein ich trage in der Nacht keinen richtigen BH. Es handelt sich um sogenannte Schlaf BHs (Bustiers), die sind aus super dünnem Stoff und total weich und angenehm zu tragen. Halt geben die meinen riesen Möpsen kein bisschen, aber das braucht es ja auch nicht. Ich finde es so angenehmer und da ich sonst nackt schlafe, ist das eigentlich nur ein Shirt ersatz. Ich mag es halt nicht, wenn meine Euter so frei “herumbaumeln”.

Ich lag immer noch so schön eingekuschelt in meinem Bett, döste vor mich hin und spürte einfach nur dieses angenehme Saugen an meinen Nippeln. Meine Pumpe läuft immer 30 Minuten und schaltet dann automatisch ab. Irgendwann war die Zeit natürlich um und ich konnte nicht anders und habe einfach nochmal auf Start gedrückt.

Es gibt ja die verschiedensten Gefühle die beim Pumpen entstehen können, aber dies war heute ein Gefühl der Zufriedenheit und einfach nur wunderschön. Ein so richtig wohliges Gefühl und ich bin dann sogar während dem Pumpen nochmal eingeschlafen. Als mein Wecker klingelte war die Pumpe aus, aber ich hatte die Saugschalen ja noch im BH und meine Nippel waren immer noch fest eingesogen darin. Habe meine Nippel dann befreit und naja was soll ich sagen, die sahen schon toll aus.

Richtig groß und prall, ich wünschte mir die würden immer so bleiben. brust

 

Habe das restliche Stillöl, das noch auf meinen Nippeln war einmassiert und ich sag sag mal so, besser kann der Tag doch gar nicht beginnen. Man sollte sich viel öfters Zeit für schöne Dinge im Leben nehmen und wenn sie mit so einfachen Mitteln wie in diesem Fall zu erreichen sind, umso schöner.

Ich bin jetzt sowas von gut gelaunt und könnte Bäume ausreißen…   (Bonsai)   lachen

 

Ich weiß nicht, ob ich es bereuen werde, dass ich so lange gepumpt habe, war ja immerhin eine Stunde. Ändern kann ich es eh nicht mehr und wenn ich dadurch wunde Nippel davontrage, was solls, da überwiegt dann das vorherige wunderschöne Gefühl.

 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag.niceday

 

Die letzten Tage habe ich gut durchgehalten, auch wenn mein Rücken noch immer ziemlich schmerzt. Ich versuche halt so gut es geht die Schmerzen auszublenden. Ist einfach nur noch nervig…

Gestern bin ich in der Früh mit knall heißen und drückenden Eutern aufgewacht. Wenn ich dann pumpe oder massiere, lässt der Druck ein wenig nach und sie sind nicht mehr ganz so heiß. Spätestens so 2-3 Stunden später sind meine beiden Süßen aber wieder so richtig heiß und drücken ziemlich stark. Das hat auch heute noch angehalten und ich frage mich schon, was es zu bedeuten hat. Ich sehe es einfach mal als gutes Zeichen, dass sich etwas tut und es voran geht. Es ist ja auch nicht wirklich schmerzhaft, fühlt sich für mich noch angenehm an.

Ich habe das viermal täglich Pumpen/Massieren beibehalten, denn es ist so ganz gut zu bewerkstelligen und ich muss nicht in Stress und Hektik ausbrechen. Mal sehen ob das so reicht zur Milchbildung, oder ob ich doch noch irgendwann erhöhen muss. Im Moment bin ich so ganz zufrieden und das ist ja eigentlich das Wichtigste. Man wird sehen was passiert…

Wünsche euch einen schönen Abend und später eine gute Nacht. schlafend01

 

Ich habe mir nun endlich mal selber in den Hintern getreten und mich aufgerafft, mit meinem “Programm” weiter zu machen.

Nein im Ernst, es geht so nicht weiter. Ich will endlich wieder Milchbrüste haben, also muss ich auch was dafür tun. Auch wenn mein Rücken noch keine Spur besser geworden ist, werden meine beiden Süßen nun wieder regelmässig bearbeitet. Ist zwar nicht ganz so einfach, da jede Bewegung schmerzt, aber da muss ich jetzt durch.

Mich hat ein ganz liebes Geschenk erreicht, Stillöl von Weleda. kuss01

Die Freude war groß und ich musste es natürlich auch gleich anwenden. Ich hatte es früher schonmal verwendet, konnte aber keine große Wirkung feststellen, jedoch ist es diesmal ganz anders. Bereits kurz nach dem ersten Massieren mit dem Stillöl, fingen meine Brüste an zu kribbeln und wurden auch ganz warm. Fühlte sich richtig gut an und war total angenehm. Ich massiere nun den dritten Tag mit dem Öl und bin echt begeistert davon. Keine Ahnung, ob die etwas an der Rezeptur geändert haben, oder warum es diesmal bei mir wirkt. Ich massiere damit viermal täglich, für ca. 10 Minuten jede Brust und anschliessend wenn meine Euter so schön warm sind, dann pumpe ich noch für 15 Minuten.

Das reicht nun scheinbar aus, dass ich meine beiden Süßen den ganzen Tag über spüre. Weiß gar nicht, wie ich das Gefühl beschreiben soll. Ist so eine Mischung aus leichtem Druck, Kribbeln und Spannen. Auf jedenfall ein sehr angenehmes Gefühl. Wenn schon mein Rücken schmerzt, dann sollen sich meine Euter wenigstens wohl fühlen und das tun sie so auf jeden Fall. Bin gespannt, ob sich noch weiter etwas tut…

Euch allen einen schönen Tag…    nice-day

 

Inzwischen habe ich meine Magen-Darm-Grippe endlich überstanden und dachte ich kann wieder Vollgas geben, aber von wegen. Seit letzter Woche plage ich mich mit einem Hexenschuß herum. Alle Jahre wieder und ausgerechnet passiert mir das, wenn ich es nun so gar nicht gebrauchen kann.

Diesmal ist es wirklich besonders schlimm, die kleinsten Bewegungen schmerzen und selbst im liegen ist es nicht besser. Im Gegenteil, kann in der Nacht kaum schlafen vor Schmerzen. Habe sogar versucht im Sitzen auf dem Sofa die Nacht herum zu bringen, aber das war auch nicht viel besser. Zwar etwas weniger schmerzhaft, aber dafür konnte ich so nicht einschlafen, mit dem Ergebnis, dass ich völlig übermüdet und fertig war.

Nun könnt ihr euch sicher denken, dass ich im Moment keine großen Ambitionen habe, meine beiden Süßen zu stimulieren. Ab und zu mal setze ich die Pumpe an, aber das ist nicht wirklich ausreichend. Sobald mein Rücken wieder fit ist, werde ich wieder beginnen und auch weiter berichten. Mir stinkt das schon sehr, aber es nützt ja alles nichts, ich kann es eh nicht ändern.

Irgendwie soll es mal wieder nicht sein, dass ich meinem Wunsch nach Milchbrüsten näher komme.  traurig

Ich wünsche euch einen schönen abend

 

Mich hat eine schlimme Magen-Darm-Grippe erwischt und ich kann fast mein Bett im Bad aufstellen.

Ich fühle mich hundeelend und folgedessen auch kaum Lust, mich um meine Brüste zu kümmern. Habe es auf ein minimum herunter gefahren, so dass meine Brüste nicht wieder einschlafen. Hoffe aber, dass es mir bald besser geht und ich normal weitermachen kann. Da zur Zeit nichtmal Zwieback und Tee drin bleibt, muss ich auch mit meinen Kräuterkapseln pausieren.

Es ärgert mich schon sehr, dass mir das ausgerechnet jetzt passiert, war gerade alles so schön am laufen und ich eigentlich recht zufrieden. Naja, wie gesagt, ich hoffe, dass ich das bald überstanden habe und endich wieder richtig loslegen kann.

 

Wünsche euch ein schönes und erholsames Wochenende…

wochenende002

Ich bin nach wie vor fleißig mit Pumpen und Massieren beschäftigt, aber so richtige Fortschritte bleiben noch aus. Wobei ich auch nicht wirklich so schnell mit Ergebnissen rechne. Noch bin ich ganz entspannt bei der Sache und genieße einfach nur. Es macht riesig Spaß, wenn ich mich ausgiebig mit meinen beiden Süßen beschäftigen kann.

 

Habe heute mal beim Pumpen mit den normalen Brusthauben, kurz mit der Kamera draufgehalten.

Guts Nächtle euch… schlafend01

 

Da ich nach den Saugschalen gefragt wurde die ich benutze, hier ein paar Infos dazu. Ich nenne sie Saugschalen, da sie eher wie Schalen aussehen und nicht direkt wie gewohnte Brusthauben.

Es sind Saugschalen von Difrax und sie sind meiner Meinung nach viel praktischer als normale Brusthauben. Sie bestehen aus einer Außenschale und einer Innenschale. Beides wird zusammengesteckt und mit dem Schlauch an der Milchpumpe verbunden. Die Saugschalen trägt man unter dem BH und werden von diesem auch fest über den Nippeln fixiert. Man kann somit ganz bequem pumpen und hat dabei die Hände frei. Ich finde das einfach genial und super praktisch.

Normalerweise gehören diese Brusthauben zu der Milchpumpe von Difrax und diese ist nur eine einzel Milchpummpe. Beim Kauf dieser Saugschalen muss man deswegen beachten, dass sich in jeder Packung immer nur eine Aussenschale mit 3 verschieden großen Innenschalen befinden. Zum doppelpumpen müssen also immer zwei Packungen gekauft werden.

Da ich zur Zeit ja noch trocken pumpe, kann ich die Saugschalen noch direkt mit meiner Milchpumpe verbinden. Sobald Milch kommt, muss ich ein wenig basteln und mit etwas Schlauch, Schlauchverbinder und einer Auffangflasche, die Saugschalen verbinden, denn es soll ja keine Milch in die Milchpumpe gelangen. Das ist sehr einfach und geht ganz fix.  So lassen sich diese Saugschalen auch mit jeder anderen Milchpumpe verbinden. Wenn Interesse besteht, kann ich gerne auch eine Anleitung dazu schreiben.

Ich habe diese Saugschalen von Amazon, hier der Link dazu.  Klick mich!

saugschalen002  saugschalen001saugschalen003

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht. schlafend_0080

 

Das angenehme Druckgefühl in meinen beiden Süßen, ist wieder genauso stark ausgeprägt zurück. Ich bin ganz glücklich darüber, da es bei mir erheblich zur Motivation beiträgt. Es fühlt sich einfach gut an und man merkt halt, dass die Brüste am arbeiten sind und sich etwas tut.

Die gelegentlichen winzigen Tröpfchen kommen weiterhin, was ich auch positiv sehe. Geduld ist angesagt und ich versuche einfach das Pumpen und Massieren ohne Druck zu geniessen. Mit meinen neuen Still BHs macht es gleich nochmal soviel Spaß und ich fühle mich einfach so richtig gut damit.

Das Nippeldehnen geht auch weiter. Ist zwar schon etwas zu dunkel hier für Fotos, aber man kann doch noch ganz gut meine neuen Nippeldehner im Einsatz erkennen. Werde die nächsten Tage nochmal bessere Fotos machen und dann gibt es auch gleich den passenden Testbericht dazu.

nippeldehner0001

Schönen entspannten Abend euch…. animierte-smilies-badwc-061

 

Inzwischen sind  die kleinen Risse in meinem Nippel verheilt und ich kann wieder pumpen. Leider ist die letzten Tage das angenehme Druckgefühl aus meinen Brüsten verschwunden. Ich hatte zwar mehrmals täglich von Hand massiert, aber irgendwie hat das wohl nicht ausgereicht. Naja, ein kleiner Rückschlag, aber jetzt auch nicht sooo schlimm.

Gerade eben das zweite mal heute gepumpt und ein leichtes Kribbeln und Drücken macht sich schon wieder bemerkbar. Na also, geht doch…

Ich werde jetzt noch ein paar Tage mit den normalen Brusthauben pumpen und dann versuche ich es nochmal, mit den Saugschalen zum Einlegen in den BH. Bei den Saugschalen sind ja immer drei Einsätze in verschiedenen Größen dabei und ich probier einfach nochmal die anderen aus. Ich hatte die zwar auch schon am Anfang alle getestet und war eigentlich der Meinung, dass ich die richtie Größe für mich ausgesucht hatte, aber egal. Teste ich einfach nochmal und werde dann ja sehen, ob es mit den anderen doch besser klappt.

Auf der Suche nach einem bestimmten Foto bin ich über dieses hier gestolpert. Nicht besonders gut, aber mir gefällt es trotzdem. In jungen Jahren wäre ich in Panik ausgebrochen bei diesen riesigen und hängenden Eutern. Inzwischen liebe ich meine Brüste aber so wie sie sind. Sie haben Schwangerschaften mitgemacht und die Schwerkraft hat ihr Übriges dazu getan, das Leben geht an niemandem spurlos vorbei. Hätte ich nur mal früher gewusst, was ich heute weiß! Ich finde hängende Brüste einfach nur noch genial und es bringt soviel mehr Spaß beim spielen damit, das hätte ich mir im Leben nicht träumen lassen. Erstaunlicherweise sind auch die meisten Männer gar nicht so abgeneigt von Hängebrüsten, wie es einem eigentlich immer wieder vorgegaukelt wird. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht. Ich habe an meinen Eutern jedenfalls nichts mehr auszusetzen und stehe dazu.

Ich sag immer, wem es nicht gefällt, soll halt weggucken. In diesem Sinne, hier noch das Bildchen von meinen beiden Süßen.

schwarz-vorne003

 

Euch noch einen schönen Pfingstmontag. blumen