Erotic Lactation – Erotische Laktation

Mit vielen Infos zur erotischen Laktation bzw. Relaktation und induzierten Laktation und da ich selbst schon so einiges an Erfahrung auf diesem Gebiet gesammelt habe, gebe ich diese auch gerne weiter. Gerade wenn man sich neu mit dem Thema rund um die erotische Laktation beschäftigt, entstehen viele Fragen und man ist auf der Suche nach Antworten. Es gibt nicht so sehr viele Seiten, die sich mit diesem Thema beschäftigen und ich hoffe, dass ich mit meinen Infos die eine oder andere Frage beantworten kann.

Mein Forum, in dem sich natürlich auch alles um die erotische Laktation dreht, steht euch auch zur Verfügung und es wäre sehr schön, wenn sich auch der ein oder andere beteiligen würde.

 

Natürlich werde ich auch wieder von meinen eigenen Relaktationsbemühungen berichten. Hauptaugenmerk habe ich jedoch auf die allgemeinen Infos zur Laktation gelegt, die ich auch immer wieder ergänzen werde.

 

Viel Spaß und gute Unterhaltung…

Sabine

 

Anders als geplant, nehme ich immer noch die Yamskapseln. Eigentlich wollte ich ja schon lange mit dem vollen Programm losgelegt haben, aber es hat einfach nicht geklappt. Es kamen verschiedene Dinge dazwischen und deswegen habe ich mich dazu entschieden, die Yamskapseln einfach weiter zu nehmen. Wäre ja auch schade um die ganze Mühe gewesen. Meine Brüste haben ordentlich an Umfang zugelet, was ich nie so erwartet hätte. Es stellt sich jetzt nur die Frage sind es wirklich die Milchdrüsen die gewachsen sind wie erhofft, oder ist es doch nur Fettgewebe. Es wird sich zeigen…

Wenn nun endlich alles so klappt wie ich mir das vorstelle, dann werde ich mit dem vollen Programm Anfang Oktober beginnen. Ich bin gespannt und freue mich drauf, musste ja nun auch lange genug warten.

Schönes Wochenende euch allen…    weekend

Inzwischen sind nun fast zwei Monate vergangen und ich habe fleißig meine Yamskapseln genommen, werde dies auch noch einige Zeit weiter machen. Nach kurzer Zeit der Einnahme hat sich bei mir eine recht unangenehme Dauermüdigkeit eingestellt. Ist jetzt zwar nicht so maga schlimm als Nebenwirkung, aber es nervt halt ein wenig.

Dafür ist das Ergebnis der Einnahme von den Kapseln ganz enorm und ich muss zugeben, ich hatte damit auch nicht in dem Ausmaß gerechnet. Meine Brüste haben richtig dolle an Umfang zugelegt und meine BHs sitzen nun wieder einmal ziemlich eng und knapp. Bei manchen quilt es auch schon heraus, was zeigt, dass sich beim Milchdrüsenwachstum ordentlich etwas getan hat.

Eine Zeit lang hatte ich auch richtig starke Schmerzen in meinen Brüsten. Die Schmerzen waren vergleichbar mit denen während einer Schwangerschaft. Also denk ich mal auch ein gute Zeichen, das sich etwas in meinen Brüsten tut. Zum Glück hat sich das mit den Schmerzen gelegt, aber seit gestern habe ich nun so ein starkes Jucken in den Brüsten, was ich ebenfalls von meinen Schwangerschaften her kenne.

Also alles in allem sehe ich das ganz positiv und ich hoffe, dass ich dann demnächst mit dem Absetzen der Yamskapseln und dem Beginn des vollen Programms, den Milcheinschuß erreichen werde.

Ich nehme die Yamskapseln von Manako und die Dosierung liegt bei 2 x 4 Kapseln, jeweils in der Früh und am Abend. Im dreier Sparpack sind 360 Kapseln enthalten und die reichen bei dieser Dosierung für 45 Tage. Mit dem zweiten Pack, das ich inzwischen angefangen habe, erreiche ich also die Einnahmedauer von drei Monaten. Nachdem die Kapseln so eine enorme Wirkung haben, denke ich, dass ich auch nach den drei Monaten die Einnahme beenden kann. Am Anfang war ich mir ja nicht sicher, ob ich die Kapseln sogar für 6 Monate nehmen soll, aber bei diesem tollen Ergebnis ist das wohl nicht nötig. Hoffe ich mal…

yamskapseln001

Nächste Woche Donnerstag habe ich Geburtstag und ich freue mich immer über kleine Aufmerksamkeiten. Davon gibts genug auf meinem Wunschzettel.

blumen

 

Mal wieder ein kleines Update, wobei es aber eigentlich nichts Neues zu berichten gibt.

Seit längerer Zeit schlag ich mich mit einer hartnäckigen Erkältung/Schnupfen herum und es will einfach nicht besser werden. Ist ziemlich nervig und wirkt sich wohl auch auf die Milchbildung aus. Die gelegentlichen Tröpfchen die schon kamen sind auch wieder versiegt und inzwischen macht sich mal wieder der Frust breit.

Ich werde das ganze jetzt nochmal neu von Vorne angehen und beginne mit der Einnahme von Yamswurzelkapseln, die mir bei der Milchdrüsenbildung helfen sollen. Ich hoffe, dass es damit gut klappt. Auf die Pille Yasmin, mit der es auf jeden Fall klappen würde, muss ich leider aus gesundheitlichen Gründen verzichten. Geplant habe ich 3-6 Monate, aber ich sehe ja wie sich meine Brüste entwickeln und kann dann immer noch spontan entscheiden.

Ich bin gespannt wie es nun weiter geht und werde dann auch wieder berichten.

 

 neujahr-smilie-02

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2016!

party_on

   Lasst es ordentlich krachen und feiert schön…

 feuerwerk-0122  feuerwerk-0122  feuerwerk-0122  feuerwerk-0122  feuerwerk-0122

 

Ich wünsche euch allen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest!   weihnachten-schlitten

 

 

Da sich milchmäßig bei mir leider immer noch nichts tut, hier mal ein Video von meinen ersten Milchtropfen aus dem Jahr 2011.

Viel Spaß beim Gucken…  brust

 

Ihr könnt das Video auch direkt auf Yuvutu anschauen…

http://de.yuvutu.com/video/630252/erotic-lactation-erste-milchtropfen/

 

Vor einiger Zeit hatte meine Milchpumpe ihren Geist aufgegeben und ich war gezwungen von Hand zu massieren. Ich kann euch sagen, das ist ganz schön anstrengend. Mehrmals täglich jeweils 20 Minuten pro Brustseite und man lernt den Vorzug einer elektrischen Milchpumpe erst so richtig zu schätzen.

Zum Glück habe ich vorgestern ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk bekommen und wurde damit vor einem drohenden Tennisarm bewahrt. Und hier ist sie nun, die neue Doppelmilchpumpe von Horigen.  Ich bin jetzt seit zwei Tagen wieder am Pumpen und bin total begeistert.

neue-pumpe01neue-pumpe02

Mit LCD-Bildschirm, Tasten zur Programmwahl und  Regulierung der Saugstärke und Geschwindigkeit. Ganz toll ist aber auch die Möglichkeit, mit nur einem Pumptrichter zu pumpen. Man kann separat nur rechts oder links auswählen. Sie ist auch schön handich und super leicht, da nimmt das Zubehör mehr Platz in Anspruch, wie die Pumpe selbst.

Das Beste ist allerdings, dass sie richtig stark saugt, was man normalerweise nur bei Klinikpumpen hat. Trotzdem  ist sie relativ leise, so dass man auch gut in der Nacht damit pumpen kann, ohne gleich die ganze Nachbarschaft aufzuwecken. Wenn man nachts pumpt, muss man auch keine Sorge haben, dass man dabei einschläft, denn nach 30 Minuten schaltet sie automatisch ab.

neue-pumpe03neue-pumpe04

Die Pumptrichter sind extra groß und haben einen weichen Silikoneinsatz, der ein richtig angenehmes Gefühl gibt. Nichts drückt oder ziept, einfach klasse. Zwei Flaschenständer sind auch enthalten und erleichtern so das wegstellen.

neue-pumpe05

Sehr praktisch finde ich die Abdeckkappen für die Pumptrichter.

neue-pumpe07neue-pumpe06

 Das ist der LCD-Bildschirm, auf dem man immer genau sieht, in welcher Stärke/Geschwindigkeit gepumpt wird, sowie die verbleibende Zeit bis zum Ausschalten und welches Programm gerade läuft.

Ich freue mich jedenfalls total und kann nur sagen, so macht das Pumpen wieder Spaß!    brust

 

 

Ich habe einige Mails bekommen, warum ich nichts mehr schreibe. Das hat ganz einfach mehrere Gründe, die da wären.

1. Weihnachten steht bevor und ich habe noch einiges zu tun um ein paar Geschenke fertig zu bekommen.

2. An meiner Milchbildung hat sich nichts verändert, es ist nach wie vor nur ab und zu mal ein Tröpfchen. Nachdem meine Milchpumpe den Geist aufgegeben hat und ich von Hand stimuliert habe sind selbst diese Tröpfchen ausgeblieben. Mehr dazu gibt es in meinem morgigen Beitrag.

3. Bin ich etwas angefressen und enttäuscht. Ende Oktober hatte mein Blog Geburtstag und tatsächlich hat es gerade mal ein Mädel geschafft zu gratulieren.  Leute, mein Besucherzähler zeigt 57767 Besucher an und in etwas über zwei Jahren, ist das eine ganze Menge. Ich bekomme nicht gerade wenige Mails, Pns etc. und soll auf alle möglichen Fragen antworten. Als Dankeschön bekomme ich nichts, nichtmal zu einem simplen “Happy Birthday” könnt ihr euch durchringen. Da kann ich nur sagen, sehr, sehr traurig und da müsst ihr euch nicht wundern, warum mir die Motivation fehlt etwas zu schreiben. Die Testberichte und der Mitgliederbereich liegen übrigens mangels Motivation auf Eis. “Beatius est magis dare quam accipere”, trifft bis jetzt nur auf mich zu, was ist mit euch? Denkt mal drüber nach!!!

Man soll die Hoffnung nie aufgeben und deswegen winke ich mal wieder mit dem Zaunpfahl. Wenn es für Kommentare nicht reicht, vielleicht klappt es ja damit!  Wunschzettel  Genau, auch ich freue mich über Geschenke zu Weihnachten.

 

Heute mal eine Info über die Thermoperlen von Lansinoh, auf  die ich vor Kurzem gestoßen bin. Da ich dauernd kalte Brüste habe und das nicht so förderlich für die Milchbildung sein soll, dachte ich, dass das genau das Richtige für mich wäre. Bis jetzt habe ich mir immer kleine Kirschkernkissen zum Wärmen in den BH gesteckt, aber das ist doch nicht ganz so praktisch und fühlt sich auch etwas unangenehm an.

 Bei den Thermoperlen handelt es sich um kleine Gelperlen in einer weichen PVC-Hülle. Sie können praktischer Weise, sowohl als auch zum Wärmen oder Kühlen verwendet werden.

 

thermoperlen03

 

In der Packung sind zwei kuschelige Vlieshüllen enthalten, in die man die Perlenkissen vor dem Benutzen steckt. Mit einem kleinen Klettverschluß werden sie auf der Rückseite geschlossen. Ebenfalls auf der Rückseite befindet sich ein Gummiband mit Druckknopf, was zum einfachen Befestigen an dem Pumptrichter dient.

 

thermoperlen01thermoperlen02thermoperlen04

 

Für einen verbesserten Milchfluß oder zum schnelleren auslösen des Milchspendereflexes werden die Perlenkissen einfach ein paar Sekunden in die Mikrowelle gelegt (siehe Anleitung).  Man kann sie ganz bequem vor dem Abpumpen im BH tragen, oder aber man legt die Perlenkissen über die Pumptrichter der Milchpumpe und benutzt sie gleichzeitig während dem Abpumpen.

 

thermoperlen05

 

Bei Milchstau und schmerzenden oder spannenden Brüsten dienen die Perlenkissen auch sehr gut als Kühlkompresse. Dazu legt man sie vor dem Benutzen einfach für 1-2 Stunden in den Kühl- oder Gefrierschrank.

Die Thermoperlen  sind sehr weich und dadurch sehr angenehm im Tragen, was auch gerade bei schmerzenden Brüsten von Vorteil ist. Das PVC kann man mit mildem Spüli reinigen und sogar mittels Alkohol desinfizieren. Ich nehme allerdings dafür  Sagrotan Schaumseife, da habe ich beides in einem. Die Vlieshüllen können bei 40° gewaschen werden, also wirklich top, was will man mehr.

Ich bin von den Thermoperlen wirklich begeistert und kann sie nur  empfehlen.

 

Ich hatte ja gehofft, dass sich durch das Domperidon die Milchbildung etwas beschleunigt, aber irgendwie will es noch nicht so recht klappen. Es hat sich zwar die farbe der Tropfen von grünlich auf klar durchsichtig geändert, aber mehr auch nicht.  Naja gut, ist sicherlich auch ein kleiner Fortschritt, aber inzwischen kommt schon meine Ungeduld zum vorschein.

Ich versuche zwar mich nicht unter Druck zu setzen, aber das hört sich immer leichter an als es ist. Seit zwei Tagen kommen sogar gar keine Tropfen mehr. Ich habe mich verkühlt und dadurch eine Blasenentzündung eingehandelt. Ich vermute mal, dass es damit zusamnen hängt, dass keine Tropfen mehr kommen, oder besser gesagt, ich hoffe es auch. Es wird sich zeigen, was passiert, wenn die Blasenentzündung abgeklungen ist und ich keine Medikamente mehr nehmen muss.

Ich pumpe, tense und massiere fleißig weiter und harre der Dinge die da kommen…  beten